Beiträge getagged ‘Regulation von Schlafstörungen’

Autogenes Training

29 Oktober 2008

Als eine vor über 90 Jahren entwickelte Entspannungs – und Konzentrationsmethode, ermöglicht das autogene Training dem Übenden zu jeder Zeit, an jedem Ort, durch den rein technischen Vollzug der Übung, vertiefte Enspannung und Erholung zu erreichen. Es führt zu einer Gesamtentspannung von Körper und Geist. Das autogene Training kann folglich eingesetzt werden zur:

  • Schmerzbekämpfung
  • Leistungssteigerung
  • Streßbewältigung
  • Konzentrations- und Gedächtnissteigerung
  • Regulierung von Herz/Kreislauf
  • Regulation von Schlafstörungen
  • Angstbewältigung etc.

Die Selbstruhigstellung verhilft dem Übenden auch zur positiven Selbstkritik und Selbstkontrolle.

Dauer: 60min
Häufigkeit: 10 x
Kursgebühr: EUR 90,– (Bezuschussung durch Krankenkasse)
Anmeldung: in der Praxis